Stiftung Hasentest: Kategorie „Für Kinder“

Exklusivbericht aus dem Osternest

Collage

Und wieder stellt sich die Frage: Was lege ich meinen Kindern dieses Jahr ins Osternest?

Der Schokohase darf neben den bunten Eiern auf gar keinen Fall fehlen. Doch im Supermarkt dann die Qual der Wahl. Soll es der teure Hase sein oder lässt sich am Hasen dieses Jahr sparen?Schmeckt die Billigvariante überhaupt? Halten die Marken, was sie versprechen? Und was steckt unter der Verpackung? Fragen über Fragen, die sich ab sofort keiner mehr stellen muss!
„Mami, Mami, der ist aber süß“, werden Kinder über den Kitkat-Osterhasen nicht gerade sagen.
„Mensch, der hat den Transport aber gut überstanden.“ – wird wohl niemandem beim Rewe Crack-Rice-Hasen über die Lippen geleiten.
Warnungen und Empfehlungen für mehr Entscheidungsfreude bei der Wahl des richtigen Hasens für euer Kind gibt euch im Folgenden die Stiftung Hasentest. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Beschnuppert | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Stiftung Hasentest: Kategorie „Für Kinder“

Beschnuppert: Retail Revolution in Berlin

Multisensorisches Markenerlebnis für studentische Spürnasen

1560692_808196219197605_1938385409_n

Bildrechte/Copyright: Thorsten Harms 
 

Was ist das Wichtigste am Point of Sale ? Wie schaffen wir es durch ein Einkaufserlebnis dem Kunden ein gutes Gefühl zu geben? Wie werden Kaufanreize geschaffen und wie gelingt es uns, den Kunden langfristig zu binden ? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Beschnuppert | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beschnuppert: „An die Wand geworfen“

 Alles, nur kein Trockenfutter!

buch

„Mögt ihr Powerpoint-Präsentationen?“, fragte unsere Dozentin Daniela Harder kürzlich zum Start der Marketingvorlesung. Gesichtszüge und Euphorie im Raum hielten sich in Grenzen. Schließlich gucken wir als Studenten den halben langen Tag an die Wand, wo uns Wissen mehr oder weniger originell beleuchtet wird. Und zum guten Schluss jeder Woche präsentieren wir selbst jeden Freitag vor eingeladenen Kunden in unserer Akademie – mit Powerpoint selbstverständlich. „Habt ihr Lust, ein Buch über Powerpoint-Präsentationen zu rezensieren?“, fragte sie unbeirrt weiter. Nun senkten wir die Blicke möglichst unauffällig, um diesem Job zu entkommen. „Wusstet ihr, dass schon Jesus und Kolumbus mit Powerpoint präsentiert haben?“ – fuhr sie fort und unsere Blicke hoben sich  wieder – fragend! Vor unseren Augen öffnete sich ein quietschbuntes Buch. Beim raschen Durchblättern sahen wir viel Bild und wenig Text. Das sah so gar nicht nach Fachbuch aus! Ein Teil des Rudels krallte sich kurzerhand den Schinken und schnupperte…

Fünf Spürnasen, fünf Meinungen – zu An die Wand geworfen. Frisch für euch gekläfft:

Sarah

Sarah Schäfer: Wer kennt das nicht: Man möchte seine überaus spannenden Ideen und Produkte durch eine Powerpoint-Präsentation vermitteln. Die Gesichter der „Zuschauer“ hängen schlaff und motivationslos herunter. Für dieses Problem gibt es eine Lösung – ein Buch. Nun dürfte sich die Aufregung in Grenzen halten. Wer hat schon Zeit, darüber ein Buch durchzulesen. Doch dieses Buch ist wie kein anderes auf diesem Gebiet.

„An die Wand geworfen“ ist zum einen ein witziger Zeitvertreib, da 33 vier bis sechs Folien-Präsentationen dargestellt werden. Mit Humor werden viele Themen – darunter bereits mürbe geredete, nervige Themen oder einfach Sachverhalte, die nie jemand via Beamer präsentieren würde – umgesetzt. So wird in meiner bevorzugten Präsentation, „Süßes vs. Saures“ eine kurze Veranschaulichung des  berühmten Halloween-Klassikers gezeigt. Dort werden die bevorzugten Geschenke präsentiert. Danach sehen Sie zwei kleine Szenarien, wie der Abend für Sie aussehen kann, wenn Sie die Kinder artig beschenken und alternativ wenn Sie die Tradition ignorieren (nicht empfehlenswert!). Dazu gibt es noch einige Vorschläge für Streiche sowie eine Kostenabwägung zwischen Kauf von Süßigkeiten und dem Ersatz der Streichfolgeschäden. Diese und viele weitere wichtige Informationen sollte man nicht verpasst haben! Doch nicht nur der Inhalt, sondern insbesondere die Designs der Folien sind faszinierend. Mir selbst war überhaupt nicht klar, was alles möglich ist. Dieses Buch dürfte seine Leser zu mehr Mut und kreativeren Ideen verhelfen. Also, tun Sie sich und Ihren „Zuschauern“ den Gefallen. Mit diesem inspirierenden Buch schläft Ihnen nie mehr jemand während des Vortrags ein!

Mareike

Mareike Kleinböhl: Meine Liebings-Präsentation im Buch veranschaulicht die 10 Gebote äußerst humorvoll. Durch die leicht einprägsamen Bilder kann man auf einmal – ein Wunder?! – alle Gebote auswendig, ohne dass man sich anstrengen musste.

Mich als regelmäßigen Kirchengänger hat diese Präsentation besonders angesprochen, weil sie die vielleicht etwas angestaubten Formulierungen der Gebote auffrischt und einen zum Schmunzeln bringt. Das wäre für viele andere Bereiche sicherlich auch ein Segen!

FelixFelix Wenzel: Mir gefällt das Buch sehr gut. Es ist liebevoll gestaltet und stellt teilweise total absurde Themen/Ereignisse in einem interessanten, humorvollen und allem voran anderen Licht dar –durch das Medium Powerpoint. Es inspiriert uns Marketingstudenten, mit mehr Mut an die Erstellung von Präsentation zu gehen. Selbst wenn man nicht augenblicklich eine Inspiration daraus ziehen sollte – unterhaltsam ist es in jedem Fall.

Mir gefiel speziell eine Präsentation, die mit „Der Beamer – Freund oder Helfer?“ titelt. Die Charts an sich stellen die kontroverse Fragestellung spannend und humorvoll dar.
Das Buch ist für jeden zu empfehlen, der in der Werbung tätig ist und täglich mit Powerpoint oder anderen Präsentationsmöglichkeiten konfrontiert wird.

EvaEva Schnarrenberger:
Dieses Buch hat mir echt gut gefallen. Präsentationen klangen für mich oft wie eine Strafe. Mit diesen kreativen und lustigen Beispielen habe ich verstanden, dass es wirklich Spaß machen kann diese zu erstellen und zu gestalten – der Kreativität freien Lauf lassen!

 

 

 

 

Julia

Julia Döbbelin: Jeder kennt sie, aber nicht jeder liebt sie: Die häufig genutzte, aber oft schlecht umgesetzte oder fehlerhafte Powerpoint-Präsentation. Für diejenigen die berufsbedingt mal etwas anderes sehen wollen, aber auch für alle anderen, die Spaß am Thema Präsentationen haben und neugierig auf frische Ideen sind ist „An die Wand geworfen“ der perfekte Schmöker.

Anhand vielfältiger Folien und Themen wird deutlich gemacht, dass das Thema Powerpoint auch von einem anderen Blickwinkel betrachtet und deutlich vom bisherigen verstaubten Image befreit werden kann.

„Blut; Leichenberge und besudelte Weltstars“, so beginnt beispielsweise der Ansatz einer Präsentation, die der Finanzierung eines neuen Blockbusters von Quentin Tarantino dienen soll. Graphisch toll umgesetzte Folien, passend zum Thema Actionfilm, wecken Neugier und steigern automatisch das Interesse am Thema. Ein abgestimmter Text, der auch auf Umgangssprache nicht verzichtet, lässt den Zuschauer das Thema regelrecht erleben und vermeidet das Abschweifen von Aufmerksamkeit. Ein kreatives Werk, das wunderbar zeigt, wie es auch anders geht.

Wir danken Gerriet Danz für das leckere Lesefutter!

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Beschnuppert | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Santa Claus und der Unternehmergeist

Bleibt Santa im Geschäft?

sorgenvollDie letzten Jahre ist es stiller geworden um den alten Herrn, den wir alle als Santa Claus kennen und lieben. Hier und da erblickt man ihn in einem Spot von Coca-Cola, aber ansonsten sieht man ihn kaum. Woran liegt das? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, SpürSinn | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Relaunchgedanken zum Weihnachtsmann

Sinnliches und Unsinniges zum markigen Mann

nikolausis

Weltweite Markenbekanntheit

Aller Anfang ist schwer! Dieser hier wahrscheinlich genauso wie der erste Schritt des Santa Klaus – in deutschen Breitengraden besser bekannt als der Weihnachtsmann. Wie schafft eine fiktive Figur es, zu so einer Michael-Jackson-artigen Popularität aufzusteigen und jährlich nicht ins Vergessen zu geraten, sondern endlos zelebriert zu werden? Dahinter steckt weder seine grenzenlose Großzügigkeit, noch die himmlischen Kräfte Jesus Wohlwollens – sondern ein verdammt gutes Marketing! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, SpürSinn | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

6. Wurf – Nicht zu halten!

sechster-wurf

15 quietschfidele Werbewelpen haben die Spielwiese Marketing in Beschlag genommen. Und schon nach den ersten Trainingseinheiten am IMK in Wiesbaden springen die Ideen-Flöhe über… Das Studentenblog sieht fetten Zeiten entgegen!

Veröffentlicht unter Allgemein, Welpen-Würfe | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gesellschaftspokal oder Eigentor?

Kann eine Sportmarke das Thema Homosexualität und Fußball gesellschaftlich „aufbrechen“?

grafik fussball

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Politik, spezielle Verbände und Betroffene kämpfen für die Akzeptanz von Homosexuellen in der Gesellschaft – es geht im Moment immer einen kleinen Schritt vorwärts bezüglich der Akzeptanz, aber wir wollen das ganze aufbrechen und direkt das Ziel erreichen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das gesunde Gift

Wie die Tabakindustrie die Nation für dumm verkauft

zigaretten

Zigaretten ohne Zusätze – ein neuer Hype? Früher war es den meisten egal, welche Zusätze genau in den Zigaretten sind. Aber der Wandel um Lebensmittel und Lifestyle geht auch nicht an der Tabakindustrie vorbei, ohne Spuren zu hinterlassen. So werden die Zigaretten ohne Zusätze mit „echt“, „natürlich“ und „vollem Geschmack“ umworben und wecken den Eindruck gesünder zu sein als „normale“ Zigaretten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Das gesunde Gift

Coca-Cola. Ich steh‘ drauf!

ernst

Coca-Cola wurde im Jahr 1886 in Atlanta erfunden. In Deutschland wurde die erste Coca-Cola  im Jahre 1929 abgefüllt. Seitdem ist Coca-Cola in Deutschland verwurzelt und der größte Softdrinkhersteller weltweit. Die braune Original-Brause wird in mehr als 200 Ländern getrunken und der Schriftzug von Coca-Cola gehört zu den bekanntesten der Welt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Leckerlis | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

NEYMARketing – Der Mensch als Marke

marke mensch

 

 

 

 

Wer sich wie ich für Fußball interessiert, ist in den vergangenen Wochen zwangsläufig auf den Namen Neymar gestoßen. Das brasilianische Supertalent ist extrem präsent – als Sportler und Marke. Die Summen, die dabei genannt werden, werfen Fragen auf. Vor allem die, wie man den Wert eines Fußballers berechnet? Neymar ist dabei ein Sonderfall: Er kann nicht nur außergewöhnlich gut mit dem Ball umgehen, sondern hat auch eine immense Werbekraft. Das macht ihn in doppelter Hinsicht interessant. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar